Laurin K.

Der Zeitraum dieses Interviews ist abgelaufen.

Wenn Du das Interview ansehen möchtest, kannst du eines unserer Kongresspakete kaufen.

Sichere dir Dein Project Fovea Kongresspaket

Laurin K.

Social Media Manager

Laurin ist professioneller Kitesurfer, ein Sportfreak und ein junger Kritiker der deutschen Corona-Maßnahmen. Er beschreibt, wie es ist, jung und mit Verboten umgeben zu sein. Er fühlt sich um zwei Jahre seines Lebens betrogen. Durch die Coronamaßnahmen und Verbote beschreibt er, wie man schnell in die Einsamkeit abgleiten kann. Mit seinen beiden Freuden macht er sich die Welt, wie es ihm gefällt. Mit Snowkiting, Skifahren und einem Camper Abenteuer, in einer Zeit in dem der Staat mit Werbeclips zeigt, wie cool es ist faul auf dem Sofa zu sitzen.

Unterstütze uns mit einer Spende

Konto

Kontoinhaber: Kai Stuht
IBAN: DE89430609671109046000
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: Freiwillige Zuwendung

PayPal

Patreon

Bitcoin

bc1qjju0tuv006uhh9m209h5xr5y6qm2rjh54zuhgk

This post has 1 Comment

  1. Michaela Seliga on 4. April 2022 at 10:32 Antworten

    Vielen Dank lieber Kai Stuht,
    das ist ein sehr schöner Film, den Du/Ihr da gemacht habt. Sehr berührend, ruhig und voller Hoffnung und Zuversicht auf sich selber. Dein Lebensweg macht nachdenklich und erinnert mich so sehr an meinen eigenen Weg. Ich sehe, dass besonders Menschen, die einen ähnlichen Weg haben, kritischer sind der Medizin, den Medien und der Politk gegenüber. Sehr intereassant auch alle anderen Filme und Informationen. Da möchte ich mich ganz herzlich bedanken.
    Meine Tage fülle ich mit kleinen Spaziergängen mit Hund, spiele Gitarre und singe, unterhalte mich viel mit verschiedenen Menschen, spinne schöne und brauchbare Fädchen auf meinen Spinnrädern, stricke. Zu Spinnen ist unheimlich meditativ. Sonst gibt es noch Garten, Haus und Gäste.
    Diese Zeit von Corona und jetzt ein Krieg. Mein Erschrecken über unsere Regierenden nimmt kein Ende. Ich habe auch daran gedacht, aus diesem Land Deutschland wegzugehen. Was, wenn alle gehen? Ich möchte die Stellung halten. Ungeimpft. So gut es geht gesund. Da tut es gut, die Gedanken auf andere, bessere Wege und Sichten zu verlegen und auf Menschen, die einen schönen und guten Weg gehen und mitgehen.
    Ich bedanke mich bei Dir/Euch ganz herzlich nocheinmal für diesen Film.
    Liebe, herzliche Grüße aus dem Norden Deutschlands, Michaela

Leave a Comment